Aus Liebe zur Kreativität

Apfelkuchen vom Blech

Passend zum Sonntagnachmittag und dem ungemütlichen Wetter draußen, gab es am Wochenende einen leckeren Kuchen zum Nachmittags-Cappuccino. Diesmal kam ein ganz einfacher und schnell gezauberter Apfelkuchen vom Blech auf den Tisch.  Hier das Rezept für den Apfelkuchen:

Zutaten:

Für den Teig: 1 Becher Schlagsahne * 200g Mehl * 1 Pck. Backpulver * 170g Zucker * 1 Pck. Vanillezucker * 1 Prise Salz * 3 Eier * 2 Äpfel

Für das Topping: 125g Butter * 100g Zucker * 5 EL Milch * 200g Mandelblättchen

Zubereitung: die Sahne sehr steif schlagen. Mehl mit Backpulver, Zucker, Vanillezucker und Salz vermischen, Eier hinzufügen und mit der geschlagenen Sahne vorsichtig vermengen. Den Teig auf ein Blech geben. Vorher das Blech mit Backpapier auslegen (Tipp: das Backpapier unter Wasser halten und zerknüllen, danach gut ausdrücken und vorsichtig wieder auseinanderziehen. So lässt sich das Backpapier perfekt an die Kuchenform anpassen). Die Äpfel schälen, entkernen und in schmale Scheiben schneiden. Auf dem Teig verteilen. Funktioniert übrigens auch wunderbar mit Aprikosen, Birnen,…Den Teig bei 175°C 10 Minuten vor backen. Die Butter in einem Topf leicht erwärmen bis sie flüssig ist, Zucker und Milch einrühren und Mandelblättchen unterheben. Die Masse auf dem Teig verstreichen und für weitere 10-15 Minuten backen. FERTIG.

Der Apfelkuchen schmeckt am besten noch warm serviert mit einer Kugel Vanilleeis oder jetzt zur Vor-Weihnachtszeit mit etwas Zimt bestreut zu einem leckeren Glühwein. In diesem Sinne…. frohes Backen.

 Apfelkuchen

 

1 Discussion on “Apfelkuchen vom Blech”

Leave A Comment

Your email address will not be published.