Ich Liebe Deko

Aus Liebe zur Kreativität

Kinderbettausstattung & Einschlafrituale

Ich muss schon, mit ein wenig stolz geschwellter Brust zugeben, dass das Einschlafen bei meinem Glücksmädchen zu 95% wirklich ganz prima funktioniert. Es hat zwar wirklich lange gedauert und Tränen auf beiden Seiten gefordert, aber wir haben unser Einschlafritual gefunden. Zuerst wird sich natürlich bettfein gemacht, mit Zähne putzen, Katzenwäsche, Hausschuhe aus, Schlafanzug und Schlafsack an und dann ab auf die Kuschelcouch im Kinderzimmer.

Dort wird dann noch ein Buch gelesen, aktuelles Lieblingsbuch ist „König Kater“, eine wirklich süße Geschichte über das Leben eines Katers, der auf einmal einen Hund in seinem Zuhause akzeptieren soll.Danach wird noch eine ordentliche Runde gekuschelt. Dazu bekommt das Gücksmädchen noch jeden Abend seine Flasche und dann geht es, noch wach (!) ab in die Heia, wo sie dann alleine einschläft.

Heia ist übrigens eines der vielen Wörter, die sie schon so schön sagen kann. Sie sagt dann immer von sich selbst „Du, da, Heia“.Wörter, die sie auch immer im Zusammenhang mit Heia sagt, sind Huhi, das ist ihr Schnufeltuch und Ohr, das ist ihre Spieluhr, ein kleiner Käfer mit langen Fühlern (Ohren). Auch der Uh-Uh-Ah-Ah (Affe) und der Fant (Elelefant) dürfen mit ins Bett heia machen, ebenso wie die gehäkelte Huhu (Eule) von der lieben Mimi (Mimi=Omi). Wir ertappen uns auch schon immer öfter dabei, wie wir die Wörter der Kleinen in unseren Wortschatz mit aufnehmen. Geht es euch auch so?

Kinderzimmerdeko-und-neue-Bettwäsche

Kinderzimmerdeko-in-Pastellfarben

Nun aber zum Thema Kinderbettausstattung. Neu bei uns eingezogen ist eine ganz bezaubernde Wendebettwäsche von Sebra. Mit den tollen Illustrationen kann man übrigens auch ganz wunderbar eine selbst ausgedachte Gute-Nacht-Geschichte erzählen. Versucht es doch einfach mal, es macht total Spaß (nicht nur den Kindern).

Auch neu im Schlafzimmer ist unser kleines antikes Puppenbett vom letzten Flohmarkt. Dort darf dann die Puppa auch Heia machen, wenn das kleine Glücksmädchen ins Bett geht.

Wir haben zwar inzwischen eine kleine Bettdecke, aber unsere Kleine schläft immer noch im Schlafsack. Sie hat einfach einen sehr aktiven Schlaf und strampelt so immer die Bettdecke weg. So gehe ich auf Nummer sicher, dass sie Nachts immer schön warm hat.

Kinderbücher-zum-Einschlafen

Alles-Rund-ums-Kinderbett

3 Punkte, die mir bei der Auswahl der passenden Kinderbettausstattung wichtig sind

  1. Beim Schlafsack achte ich darauf, dass der Reißverschluss eine kleine Schutzklappe aus Stoff am Hals des Kindes hat und, dass der Reißverschluss von Oben nach Unten auf zu geht, so kann das Kind den Schlafsack nicht alleine öffnen.
  2. Bei Bettwäsche achte ich persönlich darauf, dass sie einen ordentlichen Verschluss hat, so dass das Kind den Bezug nicht einfach alleine abziehen kann.
  3. Ich persönlich verzichte auf Federdecken- und Kissen, da diese eher eine Alergie auslösen können.

Puppenbett-fürs-Kinderzimmer

Kinderschlafzimmer

So, ich bringe jetzt mal schnell das Glücksmädchen ins Bett und wünsche euch noch einen entspannten Abend. Habt ihr besodere Einschlafrituale oder Vorlieben bei der Kinderbettausstattung? Eure Mona

Kinderzimmerdeko-mit-Leuchtbuchstaben

Quellen:

Bettwäsche und Spannbettlaken von Sebra, Schlafsack von PurFlo, Kinderbuch „König Kater“, Hausschuhe von Nanga – alles über tausendkind.de*

Häkelelefant & Häkeleule – von Omi

Puppenbett, Kinderstuhl aus Holz – Antik

Birnen-Poster – „Pirum-Parum“ von Fine little Day

*Kooperationspartner

 

 

Leave A Comment

Your email address will not be published.