Ich Liebe Deko

Aus Liebe zur Kreativität

Private Bildergalerie im frischen Look (nicht nur) fürs Wohnzimmer

Jetzt, wo endlich die letzten Baumkugeln, Lichterketten & Co. ordentlich im Keller verstaut sind, hatte ich das Bedürfnis unser Wohnzimmer etwas umzugestalten. Und da ich in Sachen Möbelrücken aus Platzgründen etwas eingeschränkt bin, habe ich unsere private Bildergalerie über dem Sofa neu zusammengestellt. Viele kleine Bilder, statt ein paar großer Bilder und durch den schlichten Schwarz-Weiß-Look in Kombination mit ein paar Highlights in Gold, zartem Rosa und ein paar frischen Tulpen wirkt es gleich viel frischer.

Die Bilderauswahl ist ein Mix aus Urlaubsbildern, Fotos von mir und meinem Mann und natürlich vom kleinen Glücksmädchen. Dazu kommen noch ein paar von mir fotografierte Stillleben, wie Bilder von Eukakapseln.

Bildergalerie-im-Schwarz-Weiß-Look

Wohnzimmerdeko-in-Schwarz-Gold

Wohnzimmerdeko-mit-Bildern

Ich habe mich mal wieder für die Petersburger Hängung entschieden, da ich diese einfach wegen ihrer Lockerheit sehr mag. Ich habe euch aber der Vollständigkeit halber alle Hängungen zusammengefasst:

Hängungen für die private Bildergalerie in der Übersicht

Petersburger Hängung

Bei der Petersburger Hängung, auch Salonhängung genannt, ergeben viele unterschiedliche, dicht an dicht gehängte Bilder, ein Gesamtensemble – eine Art geordnetes Chaos. Dabei wird keine Blickachse berücksichtigt. Etwas Ruhe bekommt man beispielweise durch gleiche Rahmen, gleiche Passepartouts oder gleiche Farbgebung der Bilder.

Petersburger-Hängung

Kantenhängung

Bei der Kantenhängung orientieren sich die Kanten und Ecken der Bilder an einer imaginären Mittellinie. Der Abstand zwischen den Bildern sollte hier gleich sein, kann aber waagerecht und senkrecht variieren. Tipp: vor dem Aufhängen eine Schnur oder Kreppband waagerecht an der Wand befestigen, so hat man eine Linie, an der man sich orientieren kann.

Kantenhängung

Reihenhängung

Die Reihenhängung ist die klassischste Form Bilder aufzuhängen. Dabei werden die Bilder waagerecht oder senkrecht an der Wand gehängt. Wenn die Bilder unterschiedliche Formate haben, hat man die Möglichkeit sie auf Kante hängen, das heißt die oberen oder die unteren Rahmenkanten liegen auf einer Linie. Oder man hängt die Bilder so, dass die Mittelpunkte auf einer erdachten Linie liegen.

Reihenhängung

Rasterhängung

Bei der Rasterhängung sind die einzelnen Bilder in einem strengen Muster angeordnet, ähnlich wie bei einem Schachbrett. Die Bilderrahmen hängen auf Kante und die Abstände der Bilder sind an allen Seiten gleich. Bei der Rasterhängung sollten alle Bilder das gleiche Format und den gleichen Rahmen haben, so wirkt der Gesamtlook am stimmigsten.

Rasterhängung

Alle Bilder habe ich übrigens wieder mit der KODAK Moments App* bestellt und dann einfach nur noch im nächsten dm-Markt beim wöchentlichen Pamperskauf ausgedruckt. Ich finde das einfach immer wieder super praktisch.

Ich hoffe, ich konnte euch ein wenig zu einer neuen Wandgestaltung oder für eine private Bildergalerie inspirieren. Wünsche allen noch einen schönen Tag. Eure Mona

Neue-Bildergalerie-im-frischen-Look

Wohnzimmerdeko

Private-Bildergalerie-im-Wohnzimmer

*Kooperationspartner

4 Discussions on
“Private Bildergalerie im frischen Look (nicht nur) fürs Wohnzimmer”

Leave A Comment

Your email address will not be published.

Lass uns in Kontakt bleiben!

Ich würde mich riesig freuen, wenn wir in Kontakt bleiben würden.

Wenn dir ichliebedeko gefällt, kannst du mir hier folgen: