Aus Liebe zur Kreativität

Roomtour: mein neues Arbeitszimmer

Ich möchte gerne mit einer neuen Serie auf dem Blog starten – Roomtour. Hier möchte ich euch nach und nach alle Räume in unserem Zuhause einmal etwas genauer zeigen. Den Anfang macht mein neues Arbeitszimmer – mein momentaner Lieblingsort und ganzer Stolz im Haus.

gemuetliche-und-helle-leseecke-im-homeoffice

gemuetliches-homeoffice-in-matten-farben

Nachdem ja letzten Herbst mein Arbeitszimmer für das Babyzimmer vom kleinen Mann weichen musste, hatte ich wirklich lange Zeit kein eigenes Ort und keinen Ort zum Arbeiten, der speziell dafür gedacht war. Mal arbeitete ich mit Laptop im Wohnzimmer und zu 90% war unser Esstisch mein Lager, Arbeitsplatz und Shootinglokation.

Da all meine Bastelutensilien und Dinge, die ich eigentlich täglich zum Arbeiten benötige im ganzen Haus in Kisten verteilt waren, war ich im letzten Jahr eigentlich ständig etwas am Suchen und war in der Zwischenzeit Meister im provisorischen Arbeiten geworden. Natürlich kostete mich das sehr viel Zeit und auch Geduld. So habe ich Luftsprünge gemacht, als jetzt endlich mein neues Arbeitszimmer fertig wurde.

Den Raum dafür bot uns Gott sei Dank unser ebenerdiger Keller, den man ganz prima als Wohnraum ausbauen konnte. Ich habe hier mal ein paar Tipps zum Ausbau eines Kellerraums zusammengefasst:

Kellerraum zum Wohnraum ausbauen – nützliche Tipps

An das Thema Kellerausbau mussten wir uns auch erst einmal herantasten. So viele Fragen und noch mehr Antworten. Die für unseren Keller beste Lösung war keine Verkieselung und auch kein teurer Spezialputz. Da unser Keler grundsätzlich trocken ist, konnten wir mit Trockenbauwänden arbeiten. Um aber jegliches Risiko von Schimmel & Co. zu umgehen, haben wir als Gerüst für die Regipsplatten Metallschienen statt einer Holzlattung gewählt. Auch die Regipsplatten an sich sind speziell für Feuchträume geeignet.

Ein weiterer wichtiger Punkt ist eine sogenannte Schattenfuge. Dies ist ein ca. 1cm breiter Schlitze zu Boden und Decke, der dazu dient, dass die Wand hinter den Platten immer belüftet wird und so kein Schimmel entsehen kann (ihr seht, ich bin jetzt Bauexperte ;-)).

zeitschriftenaufbewahrung-im-arbeitszimmer

Stylischer Vinylboden im Homeoffice

Ein weiter wichtiger Punkt für mich, war die Wahl des Bodenbelags. Ich wusste, dass ich auf keinen Fall Fliesen in meinem Arbeitszimmer haben wollte, da ich diese für den Wohnraum einfach ungemütlich finde.

Doch ein Holzboden kam natürlich auch nicht infrage, wegen den Wärmeunterschieden. So fiel meine Wahl auf einen hochwertigen Vinylboden von wineo. Dieser erfüllte all meine Wünsche – in vielen wunderschönen Dekoren (über 200!) verfügbar, feuchtraumgeeignet, sehr pflegeleicht und dazu noch super einfach zu verlegen. Wir hatten uns für die Klick-Variante entschieden, es gibt aber auch fast alle Dekore zum Kleben. Auch positiv für uns war, dass der Boden eine geringe Verlegehöhe hat.

Super praktisch gerade beim Kellerausbau, da man hier meistens nicht die größte Deckenhöhe hat. Ein weiterer positiver Aspekt ist, dass die Vinyl-Designböden von wineo frei von gesundheitsschädlichen Weichmachern sind.

Boden-verlegen-im-arbeitszimmer

vinylboden-selbst-verlegen

Der Boden liegt jetzt seit knapp 3 Wochen und wurde seitdem von mir auf Herz und Nieren geprüft. Vor allem das Thema „Pflegeleicht“ war mir sehr wichtig, da es von meinem Arbeitszimmer aus direkt in unseren Garten geht und oft unsere Hündin Maya hier von draußen rein kommt. Und obwohl der Boden Weiß ist, sieht man durch den leichten Vintage-Look kaum Dreck, er kann nass werden und er eignet sich wirklich hervorragend als Fotohintergrund für Flatlays und DIY Step-by-Steps.

tierischer-besuch-im-homeoffice

homeoffice-im-skandi-look

homeoffice-details-apothekerglas-als-pinselaufbewahrung

hyggeliges-homeoffice

Arbeitsbereich-im-Nordic-Stil

garnaufbewahrung-im-arbeitszimmer

geschenkpapiere-im-stoffkorb-aufbewahren

Mein zweites Highlight neben dem Boden ist der antike Apothekerschrank welchen ich über ebay Kleinanzeigen ergattert habe. Es kostete sehr viel Zeit und Nerven, bis dieser endlich dort stand, wo er jetzt steht, aber er war es definitiv wert. Ich konnte fast meine kompletten Bastelutensilien und -materialien darin ORDENTLICH verstauen, so dass ich jetzt alles ohne vorheriges Suchen griffbereit habe. Herrlich!

Ich setze mich jetzt noch ein wenig mit einem Cappuccino gemütlich in mein Arbeitszimmer und arbeite noch ein wenig, bevor der kleine Mann von seinem Mittagsschlaf erwacht. Habt einen feinen Tag. Eure Mona

Wie findet ihr denn mein neues Homeoffice? Und welchen Raum würdet ihr euch als nächte Roomtour wünschen?

P.S. Nur so zur Erinnerung, so sah mein altes Arbeitszimmer aus „Neue Arbeitszimmerdeko im Skandinavischen Look“

antiker-apothekerschrank-als-aufbewahrung-im-arbeitszimmer

bastelmaterialien-in-schubladen-aufbewahren

3 Discussions on
“Roomtour: mein neues Arbeitszimmer”
  • Aaaargh! Ich muss gestehen ich bin richtig neidisch auf dein wunderschönes Arbeitszimmer! Nicht nur weil du einen eigenen Raum zu Arbeiten hast (mir geht es wie dir früher, aus meinem Büro wurde das Kinderzimmer und ich arbeite derzeit vor allem am Esstisch und auf dem Sofa mit Laptop) auch die Einrichtung deinses Büros ist schön hell mit coolen Mustern und mit soooo viel Platz! Hach! Und die Idee mit der Roomtour finde ich super!

    Beste Grüsse aus der Schweiz

    Michèle von Juliestag

Leave A Comment

Your email address will not be published.