Aus Liebe zur Kreativität

Babyerstausstattung & erster Einblick ins neue Babyzimmer

Jetzt sind es nur noch knapp 5 Wochen bis unsere kleine Familie zu viert ist. Kein Wunder also, dass so langsam die Vorbereitungen und die Fertigstellung des neuen Babyzimmers auf Hochtouren laufen. Und wieder konnte ich dabei eine kleine neue Welt für mich entdecken – die Welt der Jungensachen, abseits von Rosa und jeglichem Chi-Chi.

Zuerst war ich etwas blockiert, da ich irgendwie dachte es würde schwer werden ein Jungenzimmer gemütlich und goldig einzurichten ohne meine bekannten Komponenten, wie Plüsch, Pastellfarben und Kitschkram. Doch nach ein wenig Stöbern in meinen Lieblingsshops musste ich erfreut feststellen, dass es diese Dinge durchaus auch für Jungs gab, Accessoires, bei denen das Schwangeren-Mami-Herz hüpft und innerlich ruft „ach Gott, wie süüüüüß“. Meine Wahl fiel auf Wölkchen all over, Pinguine, Decken & Mulltücher in Mint- und Zartblautönen und viele verschiedene Grautöne, kombiniert mit einem Hauch von Schwarz (ja, richtig, Schwarz im Babyzimmer!)

babykleidung-fuer-jungen-in-grautoenen

babyschrank-schoen-eingeraeumt

babyzimmerkleiderschrank-mit-babyerstausstattung

Und das nicht nur bei den Accessoires fürs Babyzimmer, sondern auch bei den Kleidern. Denn bei der Babyerstausstattung musste ich quasi auch von Null anfangen. Bei der Kleiderauswahl und den passenden Accessoires, wie Puck- und Kuscheldecken, Mulltüchern & Co., für das Glücksmädchen habe ich natürlich völlig hormongesteuert so gut wie Nichts in neutralen Farben gekauft, sondern doch sehr viel in Rosa, oder zumindest mit Motiven und Details, die definitiv nach Mädchen aussehen.

alles-fuers-baby-in-einem-schrank

babyzimmerschrank-ordentlich-eingeraeumt

babyoveralls-in-grautoenen

Babyerstausstattung – meine 5 Must-Haves für den Herbst/Winter

  1. Kuschel- und Puckdecken – braucht man für fast alles: zudecken, kurz drauflegen, unterlegen, pucken (hat beim Glücksmädchen wahre Wunder gewirkt)
  2. warme Strampler – die praktischen Einteiler lassen sich schnell über den Body und eine dünne Hose ziehen und halten so schön warm. Wichtig: sie sollten unten aufzuknöpfen sein, da man sonst das komplette Kind ausziehen muss, um es zu wickeln. Übrigens in ich großer Fan von Wickelbodys, da man diese auch nicht über das kleine Köpfen ziehen muss und so das anziehen für Mutter und Kind entspannter ist.
  3. Warme Söckchen – Babys haben sehr oft noch kalte Füße und Hände. Bei den Händen ist es nicht ganz so schlimm, doch die kleinen Füßchen sollten immer schön warm sein. Deswegen, gerade bei Herbst- und Winterbabys eine gewisse Auswahl an warmen Söckchen und Schuhen haben.
  4. kleine Rasseln als erste Beschäftigung
  5. Mulltücher!! davon kann man einfach NIE genug haben. Denn immer, wen man gerade ganz dringend eins braucht, vor allem, am Anfang in der Stillzeit, sind alle schmutzig und in der Wäsche. Deswegen: so viele wie möglich haben (meine Favoriten sind zur Zeit diese und diese)

babyerstausstattung-fuer-jungen

babyerstausstattung-in-hellen-farben

babydecken-und-mulltuecher

mehr-ordnung-im-kleiderschrank

babyerstausstattung

Damit die vielen neuen Babykleider auch einen Platz haben wurde für den kleinen Mann noch ein neuer Kleiderschrank (bei Monpetit-Kinderzimmer) gekauft. Der Schrank ist aus sehr hochwertigen MDF-Holzplatten und dabei sogar noch ökologisch. Auch hier habe ich mich, getreu dem Farbkonzept, für einen Schrank in Anthrazit entschieden. Im Shop findet man auch noch zusätzliche Möbelknöpfe, mit denen man Schränken, Kommoden & Co. ganz schnell einen neuen, individuellen Look verpassen kann. Ich war natürlich ganz hin und weg, als ich dort auch kleine Wölkchen als Möbelknöpfe entdeckt habe, da diese einfach perfekt zu dem Rest des Babyzimmers passen.

Übrigens bekommt ihr mit dem Gutschein-Code ICHLIEBEDEKO 10% auf den Warenwert eures Einkaufs bei Monpetit-Kinderzimmer!

Bei Einrichtung & Einräumen des Kleiderschranks helfen viele kleine Körbe und Boxen, um mehr Ordnung im Inneren zu erhalten, denn sonst würden die vielen kleinen Dinge, wie Söckchen, Mützen & Co. Viel zu unordentlich im Schrank herumliegen. Diese können praktisch in die verschiedenen Schrankfächern des Schranks eingeräumt werden.

Etwas größere Körbe oder Boxen dienen z. B. zur Aufbewahrung von Kleidern, welche man bereits in einer größeren Größe gekauft hat oder für Decken, Tragen, Wickeltasche oder Windelvorräten. In meine neue Wickeltasche bin ich übrigens schwer verliebt – diese ist von der Marke CamCamCopenhagen, welche ich gerade ganz neu für mich entdeckt habe, und sie passte einfach perfekt ins Farbkonzept 😉

Als Dekoaccessoires dienen ein großer Bilderrahmen, mit einem Reststück Tapete, welche ich in einer anderen Ecke des Baybzimmers verwendet habe (hiervon zeige ich euch ganz bald natürlich auch Bilder) und ein paar süßen Rautenaufklebern. Die I-Tüfelchen bilden dann noch ein paar Wabenbälle und eine Lichterkette in einem großen Korb als indirekte Lichtquelle (gerade nachts beim Stillen sehr angenehm).

gemuetliches-babyzimmer

kinderzimmerschrank-in-anthrazit

babyzimmer-in-zarten-farben

Quellen:

Strampler mit Wolken, Starmpler mit Sternen, Wolkenmütze, graue Strickschue, Rasseln, Body, Stoffhose, Decke, Pucksack, Mulltücher Hellblau – Tausendkind

Kinderkleiderschrank mit Wolkenknöpfen – Monpetit-Kinderzimmer

Wickeltasche – kleines Karussell

Rautensticker – Limmaland

Wolkenmobile, Mulltücher in Minttönen – beides von CamCamCopenhagen, erhältlich über Hitbringsel

1 Discussion on “Babyerstausstattung & erster Einblick ins neue Babyzimmer”

Leave A Comment

Your email address will not be published.